#1 Mit oder gegen ? von JRB 21.03.2013 11:38

Hallo Leute !

Wie haltet es ihr, baut ihr mit dem Overlap oder gegen ihn auf ?

Scheinbar gehen in diesem Punkt die Meinungen stark auseinander... andere vernachlässigen ihn komplett !

Wie haltet es ihr damit ?

#2 RE: Mit oder gegen ? von Magut 21.03.2013 12:05

avatar

gute Frage--ich würd es nach dem Zweck der Rute machen -- Härter oder weichere Aktion.
l.G.
Mario

#3 RE: Mit oder gegen ? von Rodbuilding Max 22.03.2013 20:52

avatar

Hallo,

dem Overlap wird im Allgemeinen zu viel Bedeutung beigemessen.

Der Overlap ist nur bei dünnwandigen Ruten (Fliegenruten, Matchruten, usw.) von Bedeutung, da man bei solchen Blanks den Springpunkt stärker spürt als bei dickwandigen Blanks. Teilweise so stark das man, wenn die Ringe auf dem Overlap gebunden sind, ein Gefühl hat als würde es einem die Rute "aus der Hand drehen". Das wiederum hat den Nachteil das es beim Wurf die Rute seitlich verzieht und es so ein Problem werden könnte Zielgenau zu werfen.

Bei dickwandigen Blanks (Karpfenruten, starken Spinnruten, Welsruten usw.) kommt der Springpunkt nicht sehr stark zur Geltung. Hier ist es viel wichtiger darauf zu achten das der Blank gerade ausgerichtet ist.
Und im Allgemeinen ist auch anzumerken das Ruten nicht spürbar stärker werden, wenn man die Ringe genau auf dem Overlap plaziert.

Anfängern würde ich folgendes vorschlagen:

1. den Blank gerade ausrichten (egal welche Rute es ist)
2. Ringe mit Tape fixieren
3. Probieren wie stark der Springpunkt spürbar ist (jemand hält mit 2 Fingern leicht die Spitze, man hebt leicht an und dreht dabei die Rute leicht nach rechts und links. Wenn man dabei das Gefühl hat das es die Rute STARK auf eine Seite zieht, plaziert man die Ringe genau unterhalb von dieser Seite.

Aber wie gesagt, bei stärkeren Ruten wird es dieses Problem fast nie geben.

Gruss Max

#4 RE: Mit oder gegen ? von Lation 18.12.2018 14:28

f Legen Sie die Ringe genau auf die Überlappung,

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen